Die Bindegewebsmassage ist eine manuelle Reflextherapie. Sie lässt sich nicht nur therapeutisch, sondern durch erkennbare Zonen auch diagnostisch nutzen.

Die Bindegewebsmassage wirkt nicht nur örtlich, sondern spricht das komplette vegetative Nervensystem an. Der Therapeut setzt an der Haut, Unterhaut und Faszie Reize. Durch diese Reize werden Bindegewebsspannungen von inneren Organen, der Muskulatur, der Nerven und Gefäße beeinflusst und harmonisiert. Es kommt also nicht nur örtlich, sondern auch in entfernter liegenden Gebieten und Organen zu einer ausgleichenden, positiven Wirkung. 

Diese Massagetechnik ist charakterisiert, durch ein leicht bis stärker schneidendes Gefühl.

Was bewirkt die Bindegewebsmassage?

Mit Hilfe der Bindegewebsmassage können Verklebungen gelöst werde. Es kommt hier zu einer lokalen und allgemeinen Steigerung der Durchblutung

Begonnen wird im Kreuzbein Becken Bereich. Das Nervensystem stimmt sich ein und es kommt zu einer Harmonisierung der Pulsfrequenz und einem Ausgleich des Blutdrucks.

Interessanter Artikel: Therapeutisches EMS Training – Sinn, Unsinn und Erfahrungen

Die Bindegewebsmassage ist so vielfältig einsetzbar, wie es Menschen und Beschwerden gibt. Sie hilft bei Stress, Verdauungsproblemen, Organbeschwerden, Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z.B. Arthrose, gestörten Gelenkfunktionen, rheumatischen Erkrankungen, Durchblutungsstörungen, Wundheilungsstörungen, Migräne und Atemwegserkrankungen. Durch die vermehrte Durchblutung wird der Stoffwechsel der Zellen angeregt, somit kommt es zu einer zunehmenden Entschlackung.

Beispiel 1- Die eingefrorene Schulter

Ich arbeite mit einer älteren Frau, die vor einigen Wochen an der Schulter operiert wurde. Durch die Schmerzen bewegte sie sich nicht und die Gewebeelastizität ihrer Schulter war so gut wie nicht mehr vorhanden. Sie konnte ihre Schulter nicht mehr bewegen. Ich fing an die Bindegewebsmassage anzuwenden. Zu meinem eigenen Erstaunen reagierte Ihr Körper wie im Bilderbuch und bereits nach der ersten Bindegewebsmassage konnten wir erhebliche Besserungen erkennen. 

Beispiel 2- Menstruationsprobleme

Ich behandelte eine junge Frau, die seit Jahren daran litt, dass sie keine regelmäßige Periode bekam. 

Aufgrund der Wirkungsweise der Bindegewebsmassage war ich davon überzeugt, dass wir dieses Problem beseitigen könnten. Ich massierte sie über einen Monat, jede Woche einmal.

Nach einem Monat bekam sie ihre Periode wieder. Ich sage damit nicht, dass die Bindegewebsmassage ein Wundermittel ist, jedoch ist sie sehr effektiv und vielseitig einsetzbar, sodass ich schon viele kleine Erfolge mit ihr erleben durfte.

Deine Gesundheit nehmen wir persönlich!

Helen