Folgende Massagetechniken bieten wir ab sofort in Berlin – Zehlendorf in der Onkel-Tom-Str. 12 an:

Klassische Massage/ Schwedische Massage

…dient zur Lockerung von Muskulatur, Lösen von Blockaden und Verspannungen und sie fördert die Durchblutung v.a. den Extremitäten wie Arme und Beine.

Unter anderem bewirkt diese Massageform auch mentale und körperliche Entspannung und wirkt harmonisierend und stimulierend auf das Immunsystem und Vegetativ-System beim Menschen.

Regelmässige Massageanwendungen begünstigen die Verbesserung der Beweglichkeit von Gelenken und Bändern. Ideal für Jung und Alt und ist geeignet bei gesunden Jugendlichen ab dem 12. Lebensjahr.

Kontraindikationen sind z.B. Osteoporose. Hier sollte nur nach ärztlicher Rücksprache eine Massagebehandlung oder Therapie erfolgen, da hier eine erhöhte Frakturneigung des Skeletts besteht. Bei fiebrigen Infekten oder akuten Entzündungen darf keine Massage erfolgen= Emboliegefahr ,bzw. Verstärkung des Entzündungsprozesses (z.B. akute Schuppenflechte, Neurodermitis oder Venenentzündungen)

Ansonsten können Massagen dieser Form für Menschen angewandt werden, welche beruflich stark eingespannt sind, sportlich aktiv sind, unter Schlafstörungen leiden oder gar nur entspannen möchten. Auch für Schwangere sind Massagen zu empfehlen, um den immer mehr belasteten Rücken zu entspannen. Hier unter gynäkologischer Rücksprache des Arztes (bei Risikoschwangerschaften).

Sportmassage

…wurde speziell für Profisportler entwickelt und wird meist von sportlich aktiven Menschen in Anspruch genommen oder diejenigen, die es schön kräftig und gezielt bevorzugen.

Hierbei werden die entsprechenden Muskeln und Körperbereiche durch spezielle kräftige Handgrifftechniken auf die sportliche Betätigung vorbereitet, z.B. kräftiges Kneten, Walken, Streichen und Schütteln der Beinmuskeln (Ober-und Unterschenkel mit Waden) u.a. bei Fussballern oder Leichtathleten.

Dazu wird mit einer milden Massagelotion gearbeitet und anschliessend in der Regel nach dem Sport wird die Muskulatur ausmassiert mit Streichungen und Dehnungsgriffen unter Anwendung mit Latschenkiefer- oder Ringelblumeneinreibung. Somit werden die Muskelpartien wieder aufgefrischt und können sich entspannen und der Organismus kommt in die Entgiftungsphase.

Kontraindikation: nicht geeignet für sehr schmerzempfindliche Menschen oder bei Herzschwäche ,Migräne und Epilepsie.

Triggerpunktmassage

Hierbei wird mittels Fingerdruck oder mit einem Triggerpunktstab auf das schmerzende Muskelareal gedrückt. Dieses erfolgt bei mehrmaligen tiefen Ein- und Ausatmen bis das Schmerzempfinden nachlässt.

Triggerpunktbehandlungen- oder Massagen eignen sich hervorragend für sportlich aktive Menschen, sowie für diejenigen, die viel dem Alltagsstress ausgesetzt sind oder auch Personen, die Haltungsschäden aufweisen, wie Beckenschiefstand , M. Scheuermann oder Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose).

Diese Form der Muskelbehandlung dient zur Schmerzlinderung, Verbesserung der Beweglichkeit und das Lösen von muskulären Blockaden oder Verklebungen (Myogelosen).

Bindegewebsmassage

Bei dieser Massageform werden Zug-und Druckreize auf das Bindegewebe unter der Haut (Subcutan) ausgeführt.

Diese Massage entspricht einer Therapieform, wodurch das Bindegewebe von Verspannungen und Verklebungen befreit wird. Somit wird die Durchblutung und der Lymphfluss angeregt. Dieses führt zur Entgiftung und Entschlackung des Körpers und trägt somit zum Wohlbefinden und zur Vitalität bei.

Bestimmte Körperregionen oder auch Organe werden in ihrer Funktion angeregt d.h. aktiviert. (Reflexzonenwirkung).

Bindegewebsmassage eignet sich unterstützend bei Gewichtsreduktion, sowie auch bei erhöhter Infektanfälligkeit mit Erkältungen, Husten oder Asthma. Wirkt auch mildern auf Migräneleiden oder bei Rückenschmerzen im LWS- Bereich(Lumbago).

Nicht geeignet ist die BGM bei Blutgerinnungsstörungen , wie der Bluterkrankheit oder bei der Einnahme von Blutverdünnern, wie Marcumar R und bei entzündlichen Prozessen wie Schwellungen, Tumore oder Venenentzündungen.

Schröpfmassage

Bei der Schröpfmassage – oder Behandlung wird mit speziellen Schröpfgläsern gearbeitet.

Die Schröpfgläser oder auch Köpfe genannt, werden auf der Haut, bevorzugt auf der Rücken,-Schulter,-Nackenregion aufgesetzt und mit einer dafür bestimmten Vakuumpumpe auf der Haut auf der betreffenden Stelle mit Unterdruck angesogen.

Es bilden sich rote Streifen oder Kreise auf den geschröpften Körperregionen, u.a. auf dem Rücken. Diese sogenannten gewollten Hämatome (Blutergüsse), geben Aufschluss darüber, wie belastet oder verspannt der jeweilige Körperbereich ist. Faustregel: je dunkelroter der Fleck oder Streifen umso mehr Belastung ist im Gewebe. Je blasser die Rotfärbung, desto weniger ist diese Stelle belastet oder verspannt.

Diese Behandlungsform oder auch als Schröpfmassage angewandt bewirkt die Entgiftung und den Abtransport von Stoffwechselschlacken im Körper. Diese werden über den Blutkreislauf, der Lymphe und dem Stoffwechsel aus dem Körper ausgeschieden, welches einen positiven Effekt z.B. bei Gewichtsreduktion und Fastenkuren bewirkt. Viel Trinken ist daher wichtig nach der Behandlung.

Falls Du Interesse an einer Massage in Zehlendorf hast, so würden wir uns freuen Dich in unserer Praxis begrüßen zu dürfen. Termine können Online auf unserer Startseite oder über die 030 68 07 49 30 gebucht werden.

Deine Gesundheit nehmen wir persönlich!

Dein AproPhysio-Team